Das Frühstück, Video, 6min 26sec, 2017.

 

 

 

 

 

 

 

Ausstellung, Über dem Land 2017.

 

 

Das Frühstück

Video, 6min 26sec, 2017.

...Der Versuch mit der Alltäglichkeit ist außerdem in der Arbeit ,,Das Frühstück" deutlich zu erkennen.

Die fremdartig lang währenden Überlegungen welches die richtige Stelle für die Tasse sei und wie der Butteraufstrich von statten gehen soll, stellen den Versuch der Lebenskunst metaphorisch dar. Man kann sagen, dass diese Überlegung existenziell ist, weil es die Hypothese im Sinne von „Versuch und Irrtum“ darlegt.
Die mehrfachen Versuche, den richtigen Ort zu finden, deuten zuerst die Falsifizierung an, weswegen man eine neue Überlegung, einen neuen Entwurf braucht, und nicht zuletzt zeigen sie die lebenslang andauernde Wiederholung dieses Prozesses.

Auffällig ist auch, dass das Frühstück materialisiert ist, das es ein ganz normaler täglicher Vorgang ist, so wie die Beobachtung des Infra-Ordinären von Perec. Seine Beobachtung des Alltags gewinnt den Sinn des Lebens durch den im Moment lebenden Versuch mit seiner Aufmerksamkeit. Diese Aufmerksamkeit auf den Alltag von Perec lässt sich semantisch mit der Überlegung in meiner Arbeit vergleichen.

...

 

(...aus meiner theoretischen Arbeit ,,Über dem Land”.)