Heilbehandlungen, Installation mit Werkzeuge auf Tisch, Zinkplatte, Seile und 4 Kaltnadeltechnik auf Büttenpapier, 2020. Blut, Behandlung für Sanguiniker, 79*107cm, Kaltnadel auf Büttenpapier

 

Schleim, Behandlung für Phlegmatiker, 79*107cm, Kaltnadel auf Büttenpapier

 

Gelbe Galle, Behandlung für Choleriker, 79*107cm, Kaltnadel auf Büttenpapier

 

Schwarze Galle, Behandlung für Melancholiker, 79*107cm, Kaltnadel auf Büttenpapier

 

Medizinische Instrumente

 

Zinkplatte im Detail

 

 

Heilbehandlungen

Installation mit Werkzeuge auf Tisch, Zinkplatte, Seile und 4 Kaltnadeltechnik auf Büttenpapier, 2020.

 

Die Installation ist mit der Inspiration der antiken Viersäftelehre entstanden, die bis ins 19.Jh. für therapeutisch Behandelungen verwendet wurde. Die Viersäftelehre besagt, dass das Gleichgewicht von den vier Körpersäften Blut, Schleim, gelbe und schwarze Galle für einen gesunden Körper eine Voraussetzung ist.

Dafür verletzte man an die Haut so wie bei Folter.

Die Wirkung ist interessant, da die Verletzung eine Heilung ermöglicht. Das Tiefdruckverfahren, in dem die Farbe aus den vertieften Linien, die durch spitze Werkzeuge entstanden sind, herausgezogen wird, ähnelt der Viersäftelehre, bei der die inneren Säfte herausgeholt werden müssen.

Die Verletzungen des Zinkplattenkörpers werden zudem durch mehrmaliges Arbeiten allmählich flach, so wie die Wunden heilen. Das Büttenpapier ist als Wäsche inszeniert, die in der Luft hängt: die Tücher, die bei der Behandlung verbraucht wurden, werden getrocknet.